Versicherungen

Klaus und Gabi sind in Equador. Er hat sehr schmerzende Nierensteine und braucht dringend eine Operation. Seine Versicherung verweigert die Kostengutsprache, der Operationstermin platzt. „Wegen eines Formfehlers“ ist er seit zwei Jahren ohne Versicherung unterwegs in Südamerika.

Wir Schweizer sind ja für und gegen alles versichert. Wir zahlen uns dumm und dämlich für eine Krankenversicherung die uns einen Hotelaufenthalt im Spital bezahlt. Wir sind Gefangene dieser Mentalität: sollen wir jetzt Kosten sparen und nur die Basisversicherung behalten? In unserem Alter? Wenn wir jetzt „endlich“ die Versicherung nutzen müssen? Dabei ist die Versicherung nur mit einem Zusatz weltweit gültig! Wir haben noch die TCS-Krankenversicherung weltweit. Für 50.- im Jahr! Die kann doch überhaupt nichts taugen. Ich habe das Kleingedruckte lieber nicht gelesen!

Die Autoversicherung ist auch nur in Europa gültig. Für SA mussten wir eine lokale Versicherung bei SURA für die Mercosur-Staaten abschliessen. Die ist so billig, da lohnt sich das Lesen des Kleingedruckten auch nicht mehr. Aber wir kommen damit problemlos über die Landesgrenzen. Bis wir sie erneuern wollen, im Dezember. Von Paraiso Suizo bekommen wir die Nachricht, dass die Versicherung nicht verlängert werden kann. wir müssten in Argentinien eine neue lösen. Felix von UY-Storage kann auch nicht weiter helfen, er musste zuerst ausstehende 50U$ zahlen (wir haben immer alle offenen Rechnungen bezahlt). SURA schliesst keine Versicherungen mehr ab für ausländische Fahrzeuge, Claudia & Klaus in El Bolson haben einen Service für Overlanders eingerichtet. Sie haben uns von Freitag bis Montag Mittag eine neue, vernünftige Haftpflichtversicherung für die Mercosur / Mercosul – Staaten inkl. Peru vermittelt. Eine Glanzleistung, wenn man bedenkt, dass sie für den Internetanschluss 20km fahren müssen. Herzlichen Dank, Claudia & Klaus.

Die Wetterprognose ist schlecht. Soll ich den Regenschirm mitnehmen? Eine Versicherung gegen den Regen? Nehme ich ihn nicht mit, regnet es sicher. Also mitschleppen, damit das Wetter schön bleibt.

Der Hund zieht brav an der Leine. Er folgt korrekt jedem Befehl. Sein Herrchen lässt ihn laufen, er folgt ihm bei Fuss. Bis das Reh auftaucht. Nun kennt der Hund kein Halten mehr. Ohne Versicherungsleine!

Die billigste Versicherung ist diejenige, die man nie braucht. Alle andern werden sehr teuer, wenn du das Kleingedruckte nicht ganz klar verstanden hast.

Klaus braucht dringend eine Kostengutsprache von 10’000U$. Sehr gute Freunde haben ihm geholfen. Gute Freunde sind die beste Versicherung! Der neue Operationstermin steht fest. Die Operation verläuft wunschgemäss. Gute Besserung, Klaus. Gut, dass es Dir wieder gut geht!

Ein Gedanke zu „Versicherungen“

  1. Hallo Heidi und Willi,
    wunderbare Foto’s und Berichte von Eurer Reise, bin immer wieder mal in Gedanken bei Euch. Wünsche weiterhin alles Gute und Happy New Jear 2019. Liebe Gruess Pesche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.